11150667_1584667965147176_3251179375268742752_nx

Chemical Brothers

So war das nicht geplant. Eigentlich sollte heute ein Wein besprochen werden; nein, gleich mehrere Weine. Gut, dann eben morgen. Heute geht es um Glyphosat. Und um Chemie im Weinbau. Und um Ethik. Und um Ausnahmen. Und um einen thread, nachzulesen hier: ...

DSC_73252x

Fuck off, Food Truck!

Streetfood, Soulfood, Scheißfood. Ich kann’s nicht mehr hören. Jeden Tag wirft irgendein Marketingheini mit irgendeinem neuen, pseudo-entspannten und ach so frischen Fresstrendbegriff um sich. Und natürlich – wo ein Mob entsteht, rottet man sich zu Mob-Conventions zusammen. Weil Mob-Convention natürlich irgendwie nur so ...

05330005x

Ein Tag im Leben des G.

Berlin, Prenzlauer Berg. Sie wissen, was jetzt kommt. Einst war Schwabing der meist beobachtete Stadtteil der Bundesrepublik, heute ist es dieser Kiez im ehemaligen Ostteil Berlins, der für Horden von Soziologen und Gesellschaftsforschern unterm Brennglas liegt. Daran ist der gentrifizierende Schwabe schuld. ...

91980011x

Anschwellender Jahrhundertjahr-Abgesang

Ein Satz, der in letzter Zeit besonders oft über mich gefallen ist, lautet: „Der Klimek hat ja damals, als er noch Dings war, immer über Themen geschrieben, die nur eine geringe Zahl Weintrinker interessieren.“ Stimmt! Wenn Sie lieber einen Artikel über Spargelwein ...

machherndlx

Säure mon amour

In der österreichischen Weinregion Wachau stehen sich zwei Ideologien gegenüber. So kann man das sehen. Freilich will man das nicht so sehen. Offiziell. Und jeder, der nachfragt, bekommt zu hören, dass es nicht so sei. Also keine zwei Ideologien, keine Fronten, vielleicht ...

kingsizex

Ende Gelände Legende

Nein, ich bin nicht dort. Ich werde auch um 7h früh nicht hingehen. Aber ich werde mit dem Taxi vorbeifahren, einen kleinen Umweg machen, wenn ich zum Hauptbahnhof fahre und meinen Zug nach Mainz besteige. Und ich werde einen letzten Blick werfen. ...

03040037x

Die rote Gefahr!

Gleich zur Sache, gleich zum Wein. „Dehesa la Granja“. Klingt wie eine Tangotante auf Welttournee, ist aber ein reinsortiger Tempranillo aus Toro (nicht zu verwechseln mit Torero), einer Weinregion in Spanien (no na). Der Wein ruhte nach der Gärung 24 Monate in ...

22700003x

Frau Wallners Gespür für Wein

Wie mein Umfeld weiß, neige ich zur Ignoranz. Das ist nicht gerade die beste Voraussetzung, diese Seite hier zu gestalten. Ich bin zu alt, um noch an wirklich interessante Entdeckungen zu glauben, und trinke am liebsten das, was ich eh schon kenne, ...

Der Alleskönner und die Rotweinflut

Der Weinhändler flucht. Ja, richtig, er flucht! Und das auch noch laut. „Von dem Zeug kriege ich nur schwer was los, keiner will das kaufen.“ Die Rede ist von einem Zweigelt aus dem Burgenland, ein einfacher, banal fruchtiger Wein mit einem seit ...

BIeUUBOCUAEJypr.jpg-largex

Ist, was es ist

Die Frage: Woran erkennt man eigentlich guten Champagner?

Die Antwort: Guten Champagner erkennt man an gutem Champagner. So empörend dumm das auf der einen Seite klingt, so sublim, ja subliminal ist die Aussage auf der anderen. Weinmenschen, Weinbegeisterte in ganz Deutschland empören sich ...

Meet ze Gabels

Gabel, Messer, Schere, Licht. Deutsche Winzer haben oft seltsame Namen. Meine Lieblinge: Klumpp, Kampf, Seitz, Rings, Loch. Lieblingslage: Gammeldinger Dinkelspinne, oder wie die heißt. Na ja, ich bin in dem Alter, in dem ich mir nicht mehr alles merken muss.

Ich muss ...

bampx

Lidl ist der Beste!

Bei der „Berliner Wein Trophy“ bekommen 1000 Weine eine Medaille. 1000. Einfach so geradeaus. Von 3500 Einreichungen. Da kann man sich ausrechnen, dass man auch mit einem gegen die Menschenrechte verstoßenden Rebensaft irgendeine runde, funkelnde Selbstkleber-Plakette in die Hand gedrückt bekommt, die ...

mazzei-1170x1152x

Tschianti: Demokratisiere das Oben

Es ist ein Wort, ein Ansatz. Und es fällt gegen Ende des Gesprächs in Fonterutoli, einem kleinen Ort in der Mitte des Chianti-Classico-Gebiets. Hier lebt die Familie Mazzei – Familie, Entschuldigung – Grafen, Adelige, alter Adel, toskanisches Urgestein. Das Wort ist: „leistbar“.

Filippo ...

64450094x

Nach der Attacke ist vor der Attacke

Lucas Pichler ist der Sohn von Franz Xaver Pichler, dem bekanntesten Winzer der österreichischen Wachau. Lucas Pichler hat vor ein paar Jahren die Regentschaft im Keller übernommen. Das taten viele Söhne prominenter österreichischer Winzer, deren Väter freiwillig vor der Zeit in die ...

„Unsere Weine müssen immer high machen.“

Also: Der Name Jurtschitsch ist vielen Weintrinkern schon seit Jahren gut bekannt, und das Weingut genießt eine große Popularität. Jetzt haben Stefanie und du den Betrieb vor ein paar Jahren von deinen Eltern übernommen und gleich mit einigen Traditionen schnell und radikal ...

söngen1x

Thumbs Up Rheingau

 

Der Rheingau. Unendliche Weiten. Wenn da die Hügel und Hänge nicht wären. Gottseidank sind die da, sonst gäb’s hier keinen Wein. Unendliche Breiten dann eher. In die Breite gegangene Weine. Der Rheingau stand nicht gut da. Vor ein paar Jahren. Das ...

Deutscher Wein! Wohin des Weges?

Erstes Bild: Die kommende Wärme

Die Deutschen taten sich lange schwer mit deutschem Wein. Noch vor zehn Jahren tranken die aufgeschlossenen, urbanen Eliten vor allem italienischen, spanischen oder französischen Rebsaft. Und gelegentlich eine Flasche aus Österreich oder Australien. Deutscher Wein, egal ob ...

Der Süsse und der Dicke

Es ist spät im August. Der Winzer Gerhard Kracher steht in seinen Weingärten am Neusiedler See im österreichischen Burgenland und wartet, dass seine Trauben von einem Schädling befallen werden. Händeringend. Bitte! Bitte! Schädling! Bitte komm!

Der Schädling heißt Botrytis cinerea und ...

Anmut durch Armut

Wenige Kilometer südlich von Bratislava sind sie dem total Autochthonen auf der Spur, dem Regionalen in Perfektion. Sie, das sind Tibor Melecky und Zsolt Sütö, junge Weinmacher der ungarischen Minderheit in der Slowakei und garantiert die einzigen Garagenwinzer internationalen Formats im ...

Solaiax

Mal die Etiketten bemühen

Es ist immer dieselbe Leier: In sämtlichen Weinforen sollte man sich besser nicht über Weinetiketten äußern. Tut man es doch, folgt die Widerrede meist im Wortlaut unisono: „Was interessiert mich das Etikett auf der Flasche, solange ihr Inhalt gut ist?” Jaja, weiß ...